CommNews Forum Home  

Zurück   CnC Foren > Andere Spiele > Valve

Antworten
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
  #1  
Alt 24-02-2009, 15:40
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.984
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Post Steam - Infothread [FAQ]

Hallo!

Da ich desöftern höre das Leute nicht wissen was Steam ist oder dessen genauen Verwendungszweck bzw. auch die Vorteile nicht kennen mache ich mal einen kleinen und kurzen Informations Thread dazu auf.

Die meisten wissen schon was Steam ist, tut und kann - für diejenigen dies nicht wissen gibts hier evtl. noch die ein odere andere gute Info zu erhaschen .

Steam ist nicht nur mehr das, was früher zum Counter Strike / Team Fortress (Classic) spielen benutzt wurde. Es kann mittlerweile viel mehr als das, alleine das DRM Quasi wegfällt ist ein guter Pluspunkt an Steam.

Aber der Reihe nach:

Was ist Steam?

Steam ist eine Online Vertriebsplattform, welche von Valve entwickelt wurde. Ihr gehören gem. Valve mehr als 15 Millionen Benutzer an - Tendez steigend. Steam wurde am 12 September 2003 veröffentlicht. Seit dem Jahr 2005 veröffentlichen auch immer mehr Dritt Hersteller (z.b. EA) ihre Spiele via Steam.

Hier ein Screenshot, wie Steam ca. aussieht: Klick mich

Schön und gut, doch was bringt das?

Steam ermöglicht einerseits den Download und Vertrieb von Online-Distributionen, dass bedeutet das Spiele komplett Online Releasd werden können und somit vom Endbenutzer (also Euch) heruntergeladen werden kann, natürlich gegen entsprechende Bezahlung. Ihr erhaltet also dadurch die legale Lizenz und das damit verbundene Nutzungsrecht an den Spielen. Valve drängt mehr und mehr auf die zukünftige Online Vertreibung und versucht auch mit diversen Aktionen mehr Benutzer an Steam zu gewöhnen - Das missfällt aber auch einen Teil der Spieler.

Die effektiven Vorteile von Steam liegen auch darin, dass Steam direkt Patches bereitstellt und die Spiele automatisch aktualisiert, somit müsst ihr euch nicht mit Patchsucherei herumplagen da diese direkt von Steam Server auf euren Rechner übertragen werdet.

Ein weiterer grosser Vorteil liegt darin, dass Valve via Steam eine Art DRM - also Kopierschutz direkt eingebaut hat und die für viele als lästig empfundenen Kopierschutz Massnahmen fallen glänzlich weg - da die Authentifikation via Steam läuft. Das dies umgangen werden kann möchte ich hier nicht bestreiten, allerdings auch nicht weiter ausführen .

Was auch sehr nützlich ist, ist die Möglichkeit gleichgesinnte Spieler auf dem Portal zu finden und so auch Gemeinschaften (also Clans etc.) zu bilden, Valve baut auch hier stetig die Möglichkeiten aus.

Auch werden viele Demos mittlerweile via Steam angeboten - teilweise auch nur Exklusiv bei Steam. Aktuelles Beispiel wäre die Demo von Empire: Total War.

Mit Steam wird auch die Cheater Bewegung aktiv bekämpft, da Steam auch eine Fremdeinwirkung von anderen Programmen auf die Spiele überwacht - Auch hier kann das scheinbar umgangen werden, allerdings nicht mehr so einfach wie es früher der Fall war.

Kostet Steam etwas?

Nein, der Steam Client ist ein Freeware Programm - auch wenn ihr kein Spiel besitzt welches via Steam kommuniziert könnt ihr euch anmelden und z.b. Demos herunterladen - siehe hier: Klick mich

Wenn ich ein Spiel bei Steam kaufe, kann ich dann wie z.b. bei DRM ein Spiel nur eine bestimmte Anzahl herunterladen oder installieren?

Nein, dass ist eben der Vorteil. Die Anzahl der Downloads und die Anzahl der Computersysteme, auf die heruntergeladen werden kann, ist nicht beschränkt, sondern hängt nur vom autorisierten Zugang mittels Benutzerkennung und Passwort des Käufers ab. Allerdings darf ein Account zur selben Zeit nur einmal verwendet werden, so dass jeweils nur an einem Computer heruntergeladen oder gespielt werden kann

Wie kann ich ein Spiel kaufen bzw. mit welcher Zahlungsart?

Mit den gängigen Möglichkeiten: Sprich - Kreditkarte, Paypal und Click&Buy. Gerade zweiteres dürfte vielen durch Ebay bekannt sein.

Kann ich auch ganz auf Steam verzichten wenn ich das Spiel via Datenträger (CD, DVD, Blueray) kaufe?

Nein. Für das Spielen selbst werden weiterhin der Steam-Client und ein Account benötigt. Dem Datenträger liegt eine Seriennummer bei, die bei Steam registriert werden muss, um die Spieldateien nach der Installation zu entschlüsseln und das Spiel starten zu können.

Wie sieht es eigentlich mit Modifikationen von Spielen aus?

Steam unterstützt je länger desto mehr Mods und diese sind auch via Steam verfügbar und werden dadurch auch von Steam gepatched. Allerdings ist dies im Moment nur bei grösseren Modifikationen der Fall, kleinere sollen gemäss Valve allerdings folgen.

Wieviele Spiele vertreibt Steam?

Im Moment vertreibt Steam gut 550 Spiele, in Deutschland sind allerdings nicht alle via Steam erhältlich, denoch sind es auch da gut 450 Spiele. Damit sollte auch klar sein, dass längst nicht nur Valve Spiele via Steam verfügbar sind sondern auch viele andere Spiele von anderen Publishern z.b. Rockstar Games.

Die Steam Community, was genau ist das?

Vor 2 Jahren brachte Valve die Steam Community welches die Möglichkeit brachte, Profile mit Bildern, Texten, gespielte Spiele usw. zu erstellen - ähnlich wie z.b. myspace oder Xfire. Dadurch können Gruppen, Clans oder Spiel Gemeinschaften gebildet werden. Mittlerweile gibt es auch einen Text und Sprach Chat sowie einen Terminkalender der für andere Mitglieder ersichtlich gemacht werden kann z.b. für geplante Clan Wars.

Seit der Veröffentlichung der Orange Box gibt es ein weiteres, nettes Feature welches Steam anbietet: Achievements. Achievements sind frei Übersetzt "Errungenschaften" - d.h. ihr habt eine unglaubliche Anzahl von Errungenschaften die ihr erreichen könnt z.b. auf jeder Map spielen in bestimmten Spielen, bestimmte Ziele ausschalten oder auch Sinnfreie Sachen wie "Transportiere einen Gartenzwerg durch das gesamte Spiel in Half Life 2". Diese Achievement sind dann einsehbar und bieten öfters auch einen Anreiz ein Spiel weiter zu spielen.

Achievements wurde mittlerweile von vielen anderen Spieleschmieden übernommen, so kam es auch in World of Warcraft oder aber auch in simpleren Spielen wie Burnout Paradies (wo es auch Coop Achievements gibt).

Wird Valve in Zukunft keine Spiele mehr produzieren sondern nur noch Steam betreiben?

Nein, der Pressesprecher von Valve (Doug Lombardi) meinte auf diese Frage - die aufgrund des finanziellen Erfolges gestellt wurde folgendes:

„Trotz der gewaltigen Fortschritte, die die Plattform in den letzten Jahre gemacht hat, verkaufen wir noch viel zu viele eigene Spiele, um die Produktion aufzugeben. In manchen Ländern wie Deutschland liegt der Faktor Steam zu Handel bei 1:8 und Spiele von anderen Herstellern verkaufen wir noch in geringerem Umfang. Wir werden also auch in den nächsten Jahren beide Wege bestreiten. Außerdem macht es uns ja auch Spaß, Spiele zu produzieren. So schnell seid Ihr uns nicht los!“

Aber da Steam Online ist, kann ich auf einer Lan oder als Singleplayer doch gar nicht spielen?

Ja und Nein, seit 2004 gibt es den Offline Modus der für Einzelspieler und LAN Partys gedacht ist bei dennen keine Internet Verbindung besteht.

Allerdings ist das nicht ganz so einfach, eine Internetverbindung muss vorher einmal existiert haben und gerade neuere Spiele sind teils in diesem Offline Modus nicht verfügbar wenn das Spiel nicht heruntergeladen wurde.

Das klingt doch toll, also ist Steam doch genial?

Ich möchte hier klar sagen, dass auch Steam sehr viele Kritik Punkte aufweist - Natürlich hat dieses System seinen Vorteil, allerdings verschafft es dem Entwickler und Betreiber auch eine ungeheure Einsicht in das Nutzungsverhalten der Benutzer.

Es gibt eine Reihe von Kritikpunkten und ich werde die wichtigsten hier auflisten:

- Internetzwang
Wie ihr oben lesen könnt, benötigt auch der Offline Modus vorher eine Internet Verbindung, d.h. ein Spieler der kein Internet hat kann nach wie vor nicht alle Produkte nutzen. Ein weiteres Problem sind auch Nutzer die keine Breitband Verbindung haben bzw. eine langsame Verbindung haben - dadurch entstehen bei grösseren Patches oder Files eine horrende Wartezeit welches natürlich für das Gemüt nicht gerade angenehm ist .

- Preise
Dadurch das Steam eigentlich Regional sich anpassen kann, haben sich viele Hersteller teilweise nur für Nordamerika entschieden. Das eigentliche Problem liegt aber darin, dass Steam verschiedene Währungen eingeführt hat - Das ist eine tolle Sache, nur hat Valve meist keine Umrechnung gemacht und so kostet ein Spiel in Amerika 49 Doller hierzulande auch 49 Euro - Was einerseits teurer ist und andererseits teilweise auch den Einzelhandelspreis im Laden klar überschreitet. Valve sei sich diesem Problem bewusst, allerdings hat sich nach wie vor nichts verändert.

- Jugendschutz
In Deutschland gibt es keine Möglichkeit via Steam an die Uncut Spiele zu kommen, auch wenn ihr volljährig seit. Steam veröffentlicht viele Spiele indiziert aufgrund der Gesetze in Deutschland was der Käufer oft auch erst später bemerkt (ihr seht das an der (DE) Endung im Titel). Valve arbeitet hier an einer Lösung, allerdings ist noch keine in naher Zukunft in sicht. Die einzige Möglichkeit ist die Spiele aus dem Ausland zu beziehen bzw. die US oder UK Versionen zu benutzen, was wiederum auch Minderjährigen die Möglichkeit gibt und somit Valve erneut gegen das Gesetz verstosst.

- Technische Probleme
Durch den teilweise grossen Ansturm auf Steam entstehen in Spitzenzeiten Lags bzw. langsame Verbindungen. Gleiches gilt bei Technischen Problemen wie es im Jahr 2006 gab, als Stürme Teile von Valves Stromversorgung unterbrachen und in der Folge die Login Server down waren - somit war kein Spielen möglich - dies bringt mich auf den nächsten Punkt...

- Abhängigkeit
Würde Steam irgendwann abgeschaltet werden oder ist Steam schlicht Offline, können unter Umständen Steampflichte Spiele nicht mehr gespielt werden. Dies ist ein grosses Problem, immerhin bezahlen die Spieler Geld für ein Spiel und könnten es anschliessend nicht mehr benutzen.
Ein gutes Beispiel hat sich im Jahr 2007 gezeigt: Als die Unterstützung von Windows 98 eingestellt wurde. Somit ist es für einen Benutzer nicht mehr Möglich unter Windows 98 Spiele via Steam Online zu spielen -Half Life 1 ist das Prominente Beispiel darunter. Zwar lässt sich HL1 nach wie vor unter Win98 installieren weil es nunmal noch vor der Steam Ära als Datenträger draussen war, allerdings kann es nicht mehr Online gespielt werden da Steam unter Windows 98 nicht mehr installiert werden kann. Es ist davon auszugehen das irgendwann weitere Betriebsysteme folgen.

- Patch Zwang
Durch Steam ist es nicht mehr möglich ältere Versionen zu spielen, dass kann teilweise Problematisch sein wenn man bedenkt welche Probleme Patches schon verursachten oder bei einem Prominenten Beispiel Counter Strike 1.6. welches von vielen verabscheut wird - dieser Zwang ist ein grosser Kritikpunkt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24-02-2009, 15:41
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.984
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Mein persönliches Fazit:

Steam ist eine tolle Sache, die Möglichkeiten sind enorm und es kann das Spielerlebnis gerade für wenig versierte Benutzer ungemein erleichtern. Allerdings darf man das nicht nur durch die Rosa Brille sehen, gerade weil ein Spielehersteller hinter Steam sitzt und je länger je mehr andere Hersteller davon Gebrauch machen, erhält Valve eine gewisse Macht und in meinen Augen auch einen Intressenskonflikt.

Alles in allem empfehle ich Steam durchaus, allerdings sollte es mit Vorsicht genossen werden und man sollte sich regelmässig informieren wie der Stand ist. Auch sollte man bei Dingen wie man nicht einverstanden ist in die gängigen Foren hineinposten bzw. Bewegungen die das ganze versuchen zu unterbinden zu unterstützen.


Ich hoffe ich konnte einige Fragen über Steam beantworten, ich kann keine Garantie geben was ich hier alles gepostet habe - wenn jemand Fehler entdeckt bitte melden und ich aktualisiere das natürlich . Bei weiteren Fragen einfach hier posten, werde die dann bei Bedarf auch in das FAQ aufnehmen.

Grüsse

Swizzy

Quelle: wikipedia.org, http://store.steampowered.com/, Steam als Software selber, Screenshots sind von mir .


Edit: Grml - Der Text, den du eingegeben hast, besteht aus 12412 Zeichen und ist damit zu lang. Bitte kürze den Text auf die maximale Länge von 12000 Zeichen.

400 Zeichen

Edit2: Ich überarbeite den Text noch von wegen Farben undso... aber muss erstmal Pause machen .
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-02-2009, 16:15
Benutzerbild von Swizztrex
Swizztrex Swizztrex ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Zürich
Beiträge: 2.124
Swizztrex ist...
Swizztrex eine Nachricht über ICQ schicken Swizztrex eine Nachricht über AIM schicken Swizztrex eine Nachricht über MSN schicken Swizztrex eine Nachricht über Yahoo! schicken
OL Nick: Swizztrex
Style: cncboard
Finde Steam ansich in Ordnung, wobei es manchmal meinem Geschmack nach zu langsam ist (Login/Game starten). Kaufen über Steam werde ich wohl nie solange es noch Games in Hüllen gibt, ausser es ist eine Super Aktion die es manchmal bei Steam gibt. z.B. kostete Left 4 Dead halb soviel für ein Wochenende lang vor kurzer Zeit.

Zitat:
Zitat von Swizzy Beitrag anzeigen
- Abhängigkeit
Würde Steam irgendwann abgeschaltet werden oder ist Steam schlicht Offline, können unter Umständen Steampflichte Spiele nicht mehr gespielt werden. Dies ist ein grosses Problem, immerhin bezahlen die Spieler Geld für ein Spiel und könnten es anschliessend nicht mehr benutzen.
Ein gutes Beispiel hat sich im Jahr 2007 gezeigt: Als die Unterstützung von Windows 98 eingestellt wurde. Somit ist es für einen Benutzer nicht mehr Möglich unter Windows 98 Spiele via Steam Online zu spielen -Half Life 1 ist das Prominente Beispiel darunter. Zwar lässt sich HL1 nach wie vor unter Win98 installieren weil es nunmal noch vor der Steam Ära als Datenträger draussen war, allerdings kann es nicht mehr Online gespielt werden da Steam unter Windows 98 nicht mehr installiert werden kann. Es ist davon auszugehen das irgendwann weitere Betriebsysteme folgen.
Also Valve hat gesagt dass falls es jemals dazu kommen sollte dass Steam runterfährt, würden alle Steam Spiele freigeschaltet werden durch ein update oder so.
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-02-2009, 17:21
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.359
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Zitat:
Kann ich auch ganz auf Steam verzichten wenn ich das Spiel via Datenträger (CD, DVD, Blueray) kaufe?

Nein. Für das Spielen selbst werden weiterhin der Steam-Client und ein Account benötigt. Dem Datenträger liegt eine Seriennummer bei, die bei Steam registriert werden muss, um die Spieldateien nach der Installation zu entschlüsseln und das Spiel starten zu können.
Also selbst Offlinespieler müssen sich Zwangsregistrieren.
Wieder ein Anbieter mehr, wo man sich Meldedaten für die Zukunft merken muss?
Mit Zitat antworten
Antworten

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Affiliates
United Forum GetBoinKeD cnc.onlinewelten.de