CommNews Forum Home  

Zurück   CnC Foren > Verschiedenes > Off-Topic

Antworten
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
  #1  
Alt 21-04-2013, 18:33
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Uli Hoeneß mal anders?

Wir alle kennen die Auftritte und "Worthülsen" sowie auch sein gesellschaftliches Engagemet durch die edien.
Jetzt ist sein Name in allen Medien mit Steuerhinterziehung in Verbindung gebracht worden.

Bei seiner Selbstanzeige soll es angeblich um einen hohen Mio. Betrag im 3.stelligen Bereich gehen.

-Quelle-

Bin mal gespannt, wann die ersten öffentlichen bösen Bemerkungen kommen, er hat mit seinem Privatgeld Schiedsrichter gekauft.........
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23-04-2013, 17:55
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Der FC Bayern versteht es hervorragend von seinem Präsidenten abzulenken.
Die Neuverpflichtung von Mario Götze bietet sich doch da förmlich an.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23-04-2013, 18:10
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Der FC Bayern versteht es hervorragend von seinem Präsidenten abzulenken.
Die Neuverpflichtung von Mario Götze bietet sich doch da förmlich an.

schwachsinniger kommentar...


Ich glaube der Transfer ist für beide Parteien relativ gut. Der BvB hätte Götze sowieso nicht länger halten können da er ja schon von vielen Clubs mehr oder weniger gejagt wurde. Andererseits sind 37 Millionen eine gewaltige Summe die jetzt wiederum intelligent und nachwirkend in Neuverpflichtungen investiert werden können. (Der BvB ist ja in den letzten Jahren bekannt geworden durch hervorragende Transerfs)...

Ich denke hierbei profitieren beide Parteien, sowie der Deutsche Fußball. Natürlich ist das für den FCB ein Traumtransfer. Götze ist erst 20, ein Megatalent und Robben und Ribery sind auch nicht mehr die jüngsten - Das es ein Wunschspieler von Guardiola war dachte ich mir, weil er damals bei Barca schon interesse an Götze hatte.


Gespannt bin ich was der BvB mit den 37 Millionen anstellt... ein Isco wäre zB. ein geiler Transfer
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-04-2013, 19:11
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Ich halte meinen Kommentarauszug weiterhin für, um deine Worte zubenutzen, nicht für Schwachsinnig.
Hoeneß hat doch selbst in Interviews zugegeben, alle legalen Mittel zu nutzen um seinen Verein nach vorn zu bringen.

Hoeneß hat sich legal, aber wie so oft unsportlich verhalten.
Das ist rein sachlich gesehen, sicherlich legitim.

In den Knast wird Er sicherlich auch nicht müssen, da Freunde in hohen Positionen das schon abwenden werden.

Zumal wohl bayerische Gerichte sich seinem Steuerproblem annehmen werden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25-04-2013, 01:09
Benutzerbild von Loki
Loki Loki ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: Asgard
Beiträge: 791
Loki ist ein C...
__________________
Ich hab das Rad nicht neu erfunden, doch ich weiß wie man es dreht.


Singen Mordballarden,
tanzen Krisentango,
den Mitleidswalzer
mit der Gier Fandango
Wenn die Dämme brechen
kommt die Flut,
mit ihr die Angst
und dann... die Wut.

(DerWIII-Mordballaden)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25-04-2013, 19:52
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Ich halte meinen Kommentarauszug weiterhin für, um deine Worte zubenutzen, nicht für Schwachsinnig.
Hoeneß hat doch selbst in Interviews zugegeben, alle legalen Mittel zu nutzen um seinen Verein nach vorn zu bringen.

Hoeneß hat sich legal, aber wie so oft unsportlich verhalten.
Das ist rein sachlich gesehen, sicherlich legitim.

In den Knast wird Er sicherlich auch nicht müssen, da Freunde in hohen Positionen das schon abwenden werden.

Zumal wohl bayerische Gerichte sich seinem Steuerproblem annehmen werden.

Mag gut und recht sein, allerdings hat das nicht viel mit Thema transfer von Götze und dem Steuerproblem von Uli zu tun.
Eventuell mal Fanbrilla absetzen und das neutral begutachten, vom anderen quatsch liest man mehr als genug im Netz

Der FCB in Deutschland hat ja wohl wenig mit dem Steuerproblem von Uli Hoeneß zu tun... Natürlich kommt das so manchen gerade recht. Aber wenn jemand in Bremen klaut, ist auch nicht ganz Deutschland ein Verbrecherland.

Ja, mir ist klar das der Hoeneß Manager und Präsident beim FCB war und ist. Aber das man hier ein bisschen differenzierter betrachten muss sollte jedem klar sein.


Zu Hoeneß selber kann man nur sagen.. - Enttäuchschung! Warum? Er kritisierte jahrelang auf politischer, sportlicher und sozialer Ebene diejenigen, wo er selbe,r dem Anschein nach, dazu gehört. Man kann nicht was vorleben und den Moralapostel spielen und andererseits im gleichen Teich schwimmen.

Er war sportlich erfolgreich, hatte jede menge Erfolg und das zurecht!
Er hatte zwar eine polarisierende Wirkung auf die Umgebung, aber man muss ihm Respekt zollen für das was er bis dahin geschafft hat. Er hat auch ein großes Standing im Sport, in der der Politik und in der allg. Umgebung.

Das wird ihm auch keiner mehr nehmen können. Aber das Image hat er sich total zerstört. Man weiß wie die Geschäfte bei gutverdienenden Personen ablaufen (da ist zB. ein Vettel kein besserer Mensch !!!).
Machen kann man eh nichts, nur sollte man es nicht so vorleben und anders handeln, dass war persönlich gesehen der größte Fehler von Hoeneß im nachhinein.


Meine Meinung genieße ich aber noch mit etwas Vorsicht, da eigentlich noch nichts 100% sicher ist im Fall Hoeneß.



EDIT:

zu Götze... klasse Transfer für die Bayern, der allerdings nicht durch die Bayern public wurde. Wäre meiner Meinung auch schwachsinnig weil man sich selber damit geschadet hätte - Aber mit solchen Infos kannst du heute Geld machen, da gratuliere ich dem Maulwurf

Der nächste Transfer wo kommt wird warscheinlich Lewa zu Bayern sein, aber mit dem hat man schon lange gerechnet, dass würde nicht so unerwartet wie der Götze-Transfer einschlagen.
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*

Geändert von kaki100 (25-04-2013 um 19:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27-04-2013, 21:52
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Seehofer verlangt Fairness im Umgang mit Hoeneß

Fainess?
Mir würde schon eine Gleichbehandlung wie bei anderen Sündern reichen.


Hoeneß ließ Selbstanzeige in wenigen Tagen erstellen

Immer wieder mischt sich Seehofer ein.

Sollte dieser zweite Link den Tatsachen entsprechen, nützen wohl auch die guten Verbindungen zur CSU nur bedingt.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10-03-2014, 19:27
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Ende der Woche soll wohl ein Urteil gesprochen werden.
U.H. gibt 18,5 Mio. zu, obwohl die Staatsanwaltschaft bisher nur von 3,5 Mio. Steuerschaden sprach.

-Quelle-
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11-03-2014, 00:30
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Für mich ganz klar schuldig! - In welchem Ausmaß vermag ich nicht zu beurteilen (Geldstrafe, Haftstrafe)

Allerdings aus ökonomischer Sicht ein schwieriges Problem. - Ab 1 Million kommen Steuersünder normalerweise laut Rechtsvorschrift nicht mehr ohne eine Haftstrafe davon. Allerdings muss man da auch meiner Meinung nach differenzieren. - warum?

Ist ein x-beliebiger Mensch, der ein Vermögen von 20 Milliarden besitzt und in einem größeren Rahmen (sei es durch irgendwelche Finanzgeschäfte) investiert, dadurch auch höhere Einzahlungen erhält und die Steuerlast nicht begleicht, mit höherem Strafmaß zu verurteilen als wie ein Normalverdienert der in seinen Möglichkeiten die selbe Tat begeht?

Meiner Meinung nach muss man hier differenzieren, weil der Wert des Geldes mit höherem Vermögen sinkt (Subjektiv betrachtet).
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11-03-2014, 12:31
Benutzerbild von Sven
Sven Sven ist offline
Tech-Admin

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Neuss
Beiträge: 37.703
Sven ist ein C...
OL Nick: xysvenxy
Style: cncboard
In den Knast mit dem Typen!

Warum sollte jemand der reich ist eine bevorzugte Behandlung bekommen?
__________________
Zitat:
Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11-03-2014, 19:20
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Mittlerweile sind es schon 27 Mio. Steuerschulden.
Wer weiss, wieviel davon schon verjährt ist.
Vllt. bietet U.H. ja an, diese auch zu bezahlen, wenn ihm der Knast erspart bleibt.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12-03-2014, 01:45
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Sven Beitrag anzeigen
In den Knast mit dem Typen!

Warum sollte jemand der reich ist eine bevorzugte Behandlung bekommen?

Ich weiß nicht woher das Gerücht kommt das Prominente (bzw. Vermögende) eine Sonderbehandlung bekommen? - Im deutschsprachigen Raum ist mir sowas nicht bekannt.

Ist es nicht eher so, dass durschnittliche Verdiener (Normalbürger) hier mit zweierleimaß messen.


Bsp: Wenn heute ein alleinerziehender Familienvater 1000 Euro im Jahr am Fiskus vorbeischmuggelt (sei es durch nicht berechtigte Abschreibungen oder ähnliches), werden einige Leute argumentieren... - Ach Gott, der braucht es doch, ist doch nicht so schlimm! - Merkwürdigerweise ändert sich die Meinung rapide, sobald jemand reich ist und das gleiche in anderen Dimensionen fabriziert. !?

Die Relation bleibt doch die selbe! Oft sind die 1000 Euro / Jahr für den alleinerziehenden Familienvater, prozentual gesehen, gleichwertig mit den 2-5 Millionen eines sehr vermögenden Investors, Manager, Bänker etc.

Ich denke, dieser ominöse "Promibonus", von dem hier alle sprechen, existiert in Wirklichkeit nicht und ist nur ein falsche Wahrnehmung von vielen Menschen. Auch in der deutschen Rechtssprechung werden alle Leute per Gesetz vor Gericht gleich behandelt.


Wie der Prozess bei U.H. verläuft kann man derzeit nicht wirklich einschätzen. Es ändert sich dauernd die Sachlagen und auch neue Fakten kommen immer wieder ans Licht. - Des Weiteren weiß man zur Zeit nicht wie sich die Steuerschuld von ca. 27 Millionen zusammensetzt.
Nach dem heutigen Tag tendieren mehrere Experten auf eine Haftstrafe ohne Bewährung. - Es bleibt auf jeden Fall spannend.



Meine persönliche Meinung ist hier etwas gespalten. Einerseits sollte jeder seine Gerechte strafe erhalten, andererseits wäre dies aus ökonomischer Sicht für den Staat nicht förderlich, wenn man sehr vermögende Leute lange Zeit isoliert.
Auf der einen Seite gibt es schon viele Leute die mehr oder weniger Steuern hinterziehen und dadurch werden diese abgeschreckt.
Damit nimmt man sich auch die möglichen Einkommen durch Selbstanzeigen. - Dies betrifft in den meisten Fällen Leute wo im größeren Ausmaß Steuern hinterziehen. - Sie kaufen sich dadurch oft frei, der Staat profitiert! - Es wird weniger Arbeit benötigt, somit ensteht ökonomisch betrachtet eine Win-Win Situation (es werden sowieso nur wenige Steuerdelikte aufgedeckt).
Wie man das aus moralischer Perspektive vertreten kann, bleibt mal dahingestellt.
Auf der anderen Seite ist es auch nicht ökonomisch sinnvoll wenn man einen vermögenden Menschen lange wegsperrt und sein Konto einfriert. - Es enstehen Kosten für den Staat und ein festgenageltes, prallgefülltes Konto bringt auch keine Steuererträge oder andere Kapitalerträge für den Staat - des Weiteren fehlt dieses Geld auch im Wirtschaftskreislauf. - Bei einer Person mag das nicht so dramatisch ausfallen, rechnet man dies aber auf hunderte oder tausende auf, wird es zunehmend zum Problem.


Ich denke das es schwierig ist hier nach Schema F zu verfahren!
Auf jedenfall ist es in vielerlei Hinsicht ein spannender Fall und ich bin gespannt was heraus kommt! - Ich denke aber nicht das bis Donnerstag ein Urteil fällt, das wird meiner Meinung nach noch mehr Zeit in Anspruch nehmen
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*

Geändert von kaki100 (12-03-2014 um 01:48 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12-03-2014, 21:03
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht woher das Gerücht kommt das Prominente (bzw. Vermögende) eine Sonderbehandlung bekommen? - Im deutschsprachigen Raum ist mir sowas nicht bekannt.
Ein Beispiel

Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen

Ist es nicht eher so, dass durschnittliche Verdiener (Normalbürger) hier mit zweierleimaß messen.
Wir nichtstudierten haben sicher ein anderes Rechtsempfinden, als Juristen. ^^

Zumal die Sünder i.d.r. über das nötige Kleingeld verfügen, um sich teure Anwälte leisten zu können.

Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
Bsp: Wenn heute ein alleinerziehender Familienvater 1000 Euro im Jahr am Fiskus vorbeischmuggelt (sei es durch nicht berechtigte Abschreibungen oder ähnliches), werden einige Leute argumentieren... - Ach Gott, der braucht es doch, ist doch nicht so schlimm! - Merkwürdigerweise ändert sich die Meinung rapide, sobald jemand reich ist und das gleiche in anderen Dimensionen fabriziert. !?

Die Relation bleibt doch die selbe! Oft sind die 1000 Euro / Jahr für den alleinerziehenden Familienvater, prozentual gesehen, gleichwertig mit den 2-5 Millionen eines sehr vermögenden Investors, Manager, Bänker etc.
Mehr als 90% der Vermögenswerte in diesem Land liegen in den Händen von unter 5% der steuerzahlenden Bürger.

Das ist ein Äpfel mit Birnenvergleich.

Der Mann gehört einfach bei dieser Betrugssumme in den Knast.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13-03-2014, 15:37
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen

... und wo ist hier der Promi-Bonus?


Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Wir nichtstudierten haben sicher ein anderes Rechtsempfinden, als Juristen. ^^

Zumal die Sünder i.d.r. über das nötige Kleingeld verfügen, um sich teure Anwälte leisten zu können.
was haben teure Anwälte mit der Rechtsprechung zutun? - Das Gesetz ist geschrieben und gilt für jeden im gleichen Maße!

Ausnahmen sind Streitfälle (Bsp. Klagen bzgl. Patente etc.) - Da ist oft die Länge der Prozesse teuer und für Einzelne kaum tragbar.


Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Mehr als 90% der Vermögenswerte in diesem Land liegen in den Händen von unter 5% der steuerzahlenden Bürger.

Das ist ein Äpfel mit Birnenvergleich.

Der Mann gehört einfach bei dieser Betrugssumme in den Knast.

Das ist eben nicht Äpfel mit Birnen. Wenn jemand 5 Euro am Fiskus vorbeischmuggelt ist es Steuerhinterziehung. Wenn jemand 14 Milliarden vorbeischmuggelt ist Steuerhinterziehung. - Gehen wir ins Detail:

Fall 2 wird im deutlich größeren Ausmaß praktiziert. - Das würde mir jeder normale Mensch zustimmen, auch du nehme ich an. - Aber setzen wir das nun mal an einem besser geeigneten Beispiel in Relation:
- Millionär hinterzieht 1 Million - Vermögen leigt bei 1 Milliarde
- Familienvater hinterzieht 1000 Euro - Einkommen liegt bei 1700 Euro Netto / Monat - Vermögen: 15.000 Euro

Jetzt stellen wir uns mal die Frage nach dem Motiv (evtl. auch den Vorsätzen). - Ohne weiter darauf einzugehen, sollte einem klar sein das die Rechtssprechung im Grundgedanken da nicht differenziert und das sollten auch Leute mal versuchen objektiver zu betrachten.



Persönlich wünsche ich mir auch eine Haftstrafe für U.H. (evtl. auf Bewährung), aber man sollte immer die Kehrseite der Medaillie betrachten und nicht immer alles auffressen und der Medienhetze folgen. - Das hat nämlich RTL Niveau.


EDIT: Übrigens laufen Selbstanzeigen normalerweise anonym ab, so wie es etliche Male schon passiert ist! - Ist auch der Sinn der Sache.

Des Weiteren steht ja nach dem heutigen Tag auch eine Anerkennung der Selbstanzeige im Raum, dann wäre mit Freispruch zu rechnen. - Bleibt auf jeden Fall weiterhin spannend
___________________________________________________________
3 Jahre, 6 Monate !!! - Urteil noch nicht rechtskräftig


... ich denke U.H. und Feigen werden in Revision gehen, könnte sich also noch herauszögern das ganze...
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*

Geändert von kaki100 (13-03-2014 um 15:38 Uhr). Grund: Automatisch verhindertes Doppelposting
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13-03-2014, 19:52
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
... und wo ist hier der Promi-Bonus?
Einfache Raubkopierer verschwinden für 4 Jahre hinter Gittern.
Wo ist da die Relation?



Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
was haben teure Anwälte mit der Rechtsprechung zutun? - Das Gesetz ist geschrieben und gilt für jeden im gleichen Maße!

Ausnahmen sind Streitfälle (Bsp. Klagen bzgl. Patente etc.) - Da ist oft die Länge der Prozesse teuer und für Einzelne kaum tragbar.
Das Prinzip wie z.B. bei O.J. Simpson oder Michael Jackson ist hier doch ähnlich.

Die Strafen für den Ottonormalverbraucher treffen diesen um ein vielfaches härter, als den "Geldsack".

Die Tagessätze bringen den kl. Mann mitunter in finanz. Not.
Die anderen zahlen das aus der Portokasse.




Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
Das ist eben nicht Äpfel mit Birnen. Wenn jemand 5 Euro am Fiskus vorbeischmuggelt ist es Steuerhinterziehung. Wenn jemand 14 Milliarden vorbeischmuggelt ist Steuerhinterziehung. - Gehen wir ins Detail:

Fall 2 wird im deutlich größeren Ausmaß praktiziert. - Das würde mir jeder normale Mensch zustimmen, auch du nehme ich an. - Aber setzen wir das nun mal an einem besser geeigneten Beispiel in Relation:
- Millionär hinterzieht 1 Million - Vermögen leigt bei 1 Milliarde
- Familienvater hinterzieht 1000 Euro - Einkommen liegt bei 1700 Euro Netto / Monat - Vermögen: 15.000 Euro

Jetzt stellen wir uns mal die Frage nach dem Motiv (evtl. auch den Vorsätzen). - Ohne weiter darauf einzugehen, sollte einem klar sein das die Rechtssprechung im Grundgedanken da nicht differenziert und das sollten auch Leute mal versuchen objektiver zu betrachten.



Persönlich wünsche ich mir auch eine Haftstrafe für U.H. (evtl. auf Bewährung), aber man sollte immer die Kehrseite der Medaillie betrachten und nicht immer alles auffressen und der Medienhetze folgen. - Das hat nämlich RTL Niveau.


EDIT: Übrigens laufen Selbstanzeigen normalerweise anonym ab, so wie es etliche Male schon passiert ist! - Ist auch der Sinn der Sache.

Des Weiteren steht ja nach dem heutigen Tag auch eine Anerkennung der Selbstanzeige im Raum, dann wäre mit Freispruch zu rechnen. - Bleibt auf jeden Fall weiterhin spannend
___________________________________________________________
3 Jahre, 6 Monate !!! - Urteil noch nicht rechtskräftig


... ich denke U.H. und Feigen werden in Revision gehen, könnte sich also noch herauszögern das ganze...
Das Urteil ist für Hoeneß doch ein Gottesgeschenk.
Es wird aber angefochten.
Also steht er nicht zu seiner Straftat, sondern spielt allen nur etwas vor.

Das die Selbstanzeige eine reine Panikreaktion war, wollte ja eigentlich mittlerweile bekannt sein.
Es hat ihm jemand einen Tipp gegeben, das vor seiner Tür geschnüffelt wird.

Jaja ich weiss, das jeder Bürger das Recht hat, alle Rechtsmittel zu nutzen, und die nächsthöhere Instanz anzurufen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13-03-2014, 22:08
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Einfache Raubkopierer verschwinden für 4 Jahre hinter Gittern.
Wo ist da die Relation?
Tut mir leid, dass ist sowas von Unfug!
Gesetze sind geschrieben, Gesetze gelten für alle gleich - Das hat ABSOLUT NICHTS mit den Gesetztesvorlagen in der Regel zu tun. Das teilweise Körperverletzungen, Vergewaltigungen etc. weniger als 2 Jahre inkl. Bewährung geben, geht mir genau so gegen den Strich wie dir. - Die Rechtssprechung ist auch nicht fehlerfrei, leider!

... Ist aber ein anderes Thema. Wie hast du so schön gesagt? Äpfel mit Birnen...
Ich sprach von Relation im gleichen Vergehen, bei ähnlichem Ausmaß!

Was denkst du was da in Zukunft los wäre wenn man demnächst Mordvergehen und Banküberfälle auf der Waage vergleichen könnte? Da wird die Rechtssprechung zum Kuhhandel!
2 Morde kann man vergleichen...
2 Steuerdelikte kann man vergleichen...
... aber nie beides gegeneinander...


Um wie gesagt, dieser sogenannte Promibonus bleibt meistens nur ein Mythos.


Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Das Prinzip wie z.B. bei O.J. Simpson oder Michael Jackson ist hier doch ähnlich.

Die Strafen für den Ottonormalverbraucher treffen diesen um ein vielfaches härter, als den "Geldsack".

Die Tagessätze bringen den kl. Mann mitunter in finanz. Not.
Die anderen zahlen das aus der Portokasse.
Da stimmte ich dir zu. Ab einem gewissen Vermögen, treffen einen Reichen, die Geldstrafen weniger als einen Nomralverbraucher. Ist aber leider auch beim Strafzettel schon so - Das Gesetz kann leider nichts dafür, dass manche mehr und manche weniger erfolgreich sind. Bei manchen Geldstrafen gibt es natürlich genug Ausnahmen, da sie teilweise laut Einkommen bemessen werden.
Jeden Menschen individuell zu bestrafen, für gleiche Vergehen, wäre doch ein Witz!


Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Das Urteil ist für Hoeneß doch ein Gottesgeschenk.
Es wird aber angefochten.
Also steht er nicht zu seiner Straftat, sondern spielt allen nur etwas vor.

Das die Selbstanzeige eine reine Panikreaktion war, wollte ja eigentlich mittlerweile bekannt sein.
Es hat ihm jemand einen Tipp gegeben, das vor seiner Tür geschnüffelt wird.

Jaja ich weiss, das jeder Bürger das Recht hat, alle Rechtsmittel zu nutzen, und die nächsthöhere Instanz anzurufen.

Das Urteil für Hoeneß sehe ich persönlich auch als Gerecht!


Allerdings könnte es noch nicht vorbei sein, warum?

Die Begründung des Urteils von Heindl war ja mehr als schwammig.
Das U.H. erst nach den Stern-Ermittlungen die Selbstanzeige verfasste, ist glaube ich jedem klar, allerdings darf dies nicht als Zeitpunkt der Ermittlung der Finanzbehörde gelten. - Der Zeitpunkt der Selbstanzeige war also konform. - Darum verwunderte es mich das der Richter bei der Urteilsbegürndung dies als Faktum niederlegte?


Andererseits ist auch ein Revision gefährlich für Hoeneß, sofern die Staatsanwaltschaft ebenfalls in Revision geht. - Sollte die Selbstanzeige dann nicht halten, könnte das Strafmaß höher ausfallen!

Was haben wir? - Ein nicht rechtskräftiges Urteil. Ausgänge nach oben und unten sind genau so offen wie das akzeptieren der ersten Instanz!
___________________________________________________________
@Germane:

Noch was persönliches von mir bzgl. deinem moralischen Einwand. - Wie feiert ihr eure Nationalhelden ala Schumacher, Vettel, Beckenbauer etc.? - Schon mal nachgedacht...?
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*

Geändert von kaki100 (13-03-2014 um 22:08 Uhr). Grund: Automatisch verhindertes Doppelposting
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13-03-2014, 23:42
Benutzerbild von klaus52
klaus52 klaus52 ist offline
cf#t~Wrd

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.620
klaus52 ist ein C...
klaus52 eine Nachricht über ICQ schicken
OL Nick: klaus52
Style: Dune
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Einfache Raubkopierer verschwinden für 4 Jahre hinter Gittern.
Wo ist da die Relation?
Äh, sorry falls ich falsch liege, aber: Ist in Deutschland ein Fall bekannt, bei dem ein einfacher (= privater?) Raubkopierer ins Gefängnis kam? Ich denke nicht, falls ich falsch liege sorry - aber eine theoretisch denkbare Strafe, die praktisch nicht mal annähernd durchgesetzt wird ist kein guter Vergleich

---
Aber zurück zum Thema:

Letztendlich hängt doch die Beurteilung genau an einem Punkt: Wirksamkeit der durchgeführten Selbstanzeige - ein Instrument, dass durch dne Gesetzgeber zur Verfügung gestellt wird und entsprechend genutzt werden kann. Dafür ist es unererheblich, ob er sie aufgrund der Stern-Recherchen durchgeführt hat, sondern es hängt vom Inhalt der Selbstanzeige ab (und das sie vor der Ermittlung durch Behörden stattgefunden hat).

Da gäbe es zu einem den Fall: Selbstanzeige wirksam, keine Strafe für Hoeneß. Er muss die Steuern, inklusive Zinsen nachzahlen - und gut.
Und da gibt es zum anderen den Fall: Die Selbstanzeige ist unvollständig, und damit unwirksam. Dann kann wohl bei den Summen nichts am Gefängnis vorbeiführen.
Und für mein Rechtsempfinden, das nicht auf juristischem Wissen beruht, gibt es noch den dritten Fall: Die Selbstanzeige ist vollständig, weißt aber Formfehler auf, aufgrund derer man sie als unwirksam erachtet. In so einem Fall fände ich jede Freiheitsstrafe völlig übertrieben, da eine eigentlich vollständige Selbstanzeige vorliegt. Alles andere Möglichkeiten sollten im Strafmaß natürlich trotzdem bis zum äußersten ausgenutzt werden - nur jemanden wegen Formfehler ins Gefängnis zu schicken könnte ich nicht nachvollziehen.

Soo, und jetzt kam das Gericht zu Schluss: Selbstanzeige ist unvollständig und damit unwirksam. Ich habe von der Materie keine Ahnung, habe die Selbstanzeige auch nicht gesehen (aber das hätte mir auch nichts genutzt) - ich habe also keine Basis um daran zu zweifeln, und gehe auch davon aus, dass ein Gericht so eine Entscheidung nicht leichtfertig trifft. Insofern ist das Urteil eine für mich nachvollziebare Entscheidung.

Dennoch bin ich gespannt, wie es weitergeht - und mir tut es für den Menschen Uli Hoeneß leid, wenn er ins Gefängniss muss. Für den Steuerhinterzieher Uli Hoeneß erscheint es mir, unter den beschriebenen Gesichtspunkten, aber als ein gerechtes Urteil.

Geändert von klaus52 (13-03-2014 um 23:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14-03-2014, 11:41
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Uli Hoeneß verzichtet auf Revision !!

WOW, hätte ich mir nicht gedacht! - Damit wird das Urteil wohl rechtskräftig, sofern die Staatsanwaltschaft nicht Revision einlegt.
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14-03-2014, 22:12
Benutzerbild von klaus52
klaus52 klaus52 ist offline
cf#t~Wrd

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.620
klaus52 ist ein C...
klaus52 eine Nachricht über ICQ schicken
OL Nick: klaus52
Style: Dune
Für mich auch eine Riesenüberraschung - aber damit hat wohl keiner gerechnet. Wie auch? Zumal er durch die eigene Revision (sofern die Staatsanwaltschaft nicht auch in Revision gegangen wäre) auch nicht hätte schlechter als vorher darstehen können... er hätte dadurch also nur gewinnen können. Auch wenn ich es noch nicht ganz verstehe (Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung ja, aber das Urteil von einer höheren Instanz überprüfen zu lassen ist ja auch nichts verwerfliches), meinen Respekt davor.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15-03-2014, 20:46
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Nächstes Wochende wissen wir mehr, ob das Urteil dann rechtskräftig wird.
Vllt. hat der Staatsanwalt ja auch so ein Geltugsbedürfnis wie der von Ex Präsident Wulff.

Mal sehen, wieviel U.H. davon absitzen muss, bzw. wann sein Freigang anfängt.

Mein Mitleid für Hoeneß hält sich jedenfalls in Grenzen.
Aber wäre er ein Politiker anstatt im Fussballgeschäft, würden wohl mehr als 95% der Bürger das Urteil für zu Human halten.

Wer erfolgreich im Fussballgeschäft ist und die Fans erfreut, kann wohl immer mit deren wohlwollen rechnen.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16-03-2014, 13:43
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Nächstes Wochende wissen wir mehr, ob das Urteil dann rechtskräftig wird.
Vllt. hat der Staatsanwalt ja auch so ein Geltugsbedürfnis wie der von Ex Präsident Wulff.

Mal sehen, wieviel U.H. davon absitzen muss, bzw. wann sein Freigang anfängt.

Mein Mitleid für Hoeneß hält sich jedenfalls in Grenzen.
Aber wäre er ein Politiker anstatt im Fussballgeschäft, würden wohl mehr als 95% der Bürger das Urteil für zu Human halten.

Wer erfolgreich im Fussballgeschäft ist und die Fans erfreut, kann wohl immer mit deren wohlwollen rechnen.

Ich glaube das die Bevölkerung im großen und ganzen dem Urteil zustimmt. Auch viele Bayernfans stimmen dem Urteil zu.
Wenn einem Freund von mir sowas passiert, dann würde ich auch nicht nachtreten und alles bisherige über Board werfen, darum verstehe ich die meisten hierbei auch teilweise.
Für mich persönlich ist das Urteil einfach nur angemessen. - Es tut mir leid für ihn und sein Lebenswerk, andererseits ist jeder Mensch für sich selbst verantwortlich und er wusste genau was ihm passieren kann.


Für mich ein interessantes Thema abseits von U.H. ist die Gleichsetzung der Steuerdelikte. Wenn heute ein Mensch sein ordentliche Einkünfte ganz am Fiskus vorbeischmuggelt ist das natürlich Steuerhinterziehung. Wenn jemand sein bereits versteuertes Kapital vermehrt wird er damit gleichgestellt.

Lotto 6er und auch Sportwetten werden ebenfalls nicht doppelt besteuert, warum ist das bei Aktienspekulationen oder anderen Finanzgeschäften anders? Der Aktienmarkt ist im Prinzip nichts anderes als wie sämtliche Sportwetten - Ich denke es wäre spannend mal über dieses Thema zu diskutieren, weil es für mich persönlich hier keinen Unterschied gibt (untenehmensbezogene Spekulationen mal ausgeschlossen).
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17-03-2014, 19:27
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
Ich glaube das die Bevölkerung im großen und ganzen dem Urteil zustimmt. Auch viele Bayernfans stimmen dem Urteil zu.
Wenn einem Freund von mir sowas passiert, dann würde ich auch nicht nachtreten und alles bisherige über Board werfen, darum verstehe ich die meisten hierbei auch teilweise.
Für mich persönlich ist das Urteil einfach nur angemessen. - Es tut mir leid für ihn und sein Lebenswerk, andererseits ist jeder Mensch für sich selbst verantwortlich und er wusste genau was ihm passieren kann.
Das Urteil ist äussert günstig für U.H. ausgefallen.
-Quelle-

Die guten Anwälte haben sich bezahlt gemacht.



Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
Für mich ein interessantes Thema abseits von U.H. ist die Gleichsetzung der Steuerdelikte. Wenn heute ein Mensch sein ordentliche Einkünfte ganz am Fiskus vorbeischmuggelt ist das natürlich Steuerhinterziehung. Wenn jemand sein bereits versteuertes Kapital vermehrt wird er damit gleichgestellt.
Für unsere Zinsgewinne müssen wir auch hier in Deutschland Steuern zahlen.
Das gilt auch für unsere Zinsgewinne im Ausland.
Der Steuerfreibetrag ist da leider nur im 4.stelligen Bereich.

Das Millionäre da leicht drüber kommen, ist wohl klar.

Nicht umsonst verlegen daher einige Leute ihren Wohnsitz z.b. nach Österreich oder die Schweiz.
Dort sind die Steuern ja bekanntlich viel niedriger.




Zitat:
Zitat von kaki100 Beitrag anzeigen
Lotto 6er und auch Sportwetten werden ebenfalls nicht doppelt besteuert, warum ist das bei Aktienspekulationen oder anderen Finanzgeschäften anders? Der Aktienmarkt ist im Prinzip nichts anderes als wie sämtliche Sportwetten - Ich denke es wäre spannend mal über dieses Thema zu diskutieren, weil es für mich persönlich hier keinen Unterschied gibt (untenehmensbezogene Spekulationen mal ausgeschlossen).
Mach dazu ein neues Thema auf.

Das Thema U.H. ist ja wohl noch nicht abgeschlossen.
Da könnte dieser Thread noch gebraucht werden.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17-03-2014, 22:49
Benutzerbild von MRThomm
MRThomm MRThomm ist offline
MaJeSTrO

 
Registriert seit: Dec 2001
Ort: München
Beiträge: 5.497
MRThomm ist...
MRThomm eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: DeSTr0yAX
Style: Nod
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Für unsere Zinsgewinne müssen wir auch hier in Deutschland Steuern zahlen.
Das gilt auch für unsere Zinsgewinne im Ausland.
Der Steuerfreibetrag ist da leider nur im 4.stelligen Bereich.
Und genau das ist der springende Punkt. Menschen, die über ihre Einkünfte Steuern am Fiskus vorbei schleusen werden mit Menschen gleichgestellt, die bereits für ehrlich verdientes und versteuertes Einkommen ihre Zinsgewinne nicht versteuern. Und genau da sollte zuerst angesetzt werden über Gleichstellung und Sonstiges nachzudenken. Wie sagte ein Steuerhinterzieher letztens in SternTV so schön? "Was ich mit meinem ehrlich verdienten und versteuerten Geld anstelle, geht dem Staat einen feuchten ... an"

Ich selbst als Bayern- und vor allem U.H.-Fan finde im eigenen Befinden das Urteil viel zu hart. Wenn es nach dem deutschen Steuerrecht geht, hat der Uli die Strafe verdient und ist in manchen Augen sogar noch zu mild ausgefallen, das kann ich nachvollziehen. Wenn es nur stur nach dem deutschen Steuerrecht geht, wird wohl jeder nachvollziehen können, wieso Uli diese Strafe erhalten hat. Aber um das geht's doch gar nicht. Ich finde generell, dass unsere im Gesetz verankerten Strafgrenzen generell überarbeitet gehören. Was haben 15 Jahre mit lebenslang gemeinsam?

Aber ein Bürger muss nicht jedes veraltete Gesetz verstehen oder? Im Übrigen kann ich die Ansichten von Kaki nur zu gerne teilen. Ich hätte mich sicher nicht besser ausdrücken können!
__________________

TARJA, WE L0VE YOU 4EvER!

Geändert von MRThomm (17-03-2014 um 22:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18-03-2014, 00:50
Benutzerbild von kaki100
kaki100 kaki100 ist offline
Clan Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Österreich, Tirol, Ischgl
Beiträge: 4.850
kaki100 ist...
kaki100 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: viele
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Das Urteil ist äussert günstig für U.H. ausgefallen.
-Quelle-

Die guten Anwälte haben sich bezahlt gemacht.

Das bin ich nicht deiner Meinung. Vor Allem die Medien und sogenannten Experten die ich in letzter Zeit hörte, diskutieren das ganz kontrovers zu den Aussagen die öffentlich bekannt gemacht wurden. (Mehr dazu unten)

Ich selbst bin kein Justizexperte, aber die Anklage richtet sich gegen eine unvollständige Selbstanzeige, wobei die Größenordnung der Steuerhinterziehung im ersten Fall keine Rolle spielt.
Aber wie gesagt, man weiß nicht alle Details und es würde sowieso nur auf Spekulationen hinauslaufen, darum belasse ich es hierbei mal. Jedenfalls ist es in so einem Fall manchmal ganz gut auch objektive Meinung von Experten außerhalb der Medien einzuholen.



Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Für unsere Zinsgewinne müssen wir auch hier in Deutschland Steuern zahlen.
Das gilt auch für unsere Zinsgewinne im Ausland.
Der Steuerfreibetrag ist da leider nur im 4.stelligen Bereich.

Das Millionäre da leicht drüber kommen, ist wohl klar.

Nicht umsonst verlegen daher einige Leute ihren Wohnsitz z.b. nach Österreich oder die Schweiz.
Dort sind die Steuern ja bekanntlich viel niedriger.
Richtig! - Aber ich rede hier nicht von Zinsgewinnen (KEST). - Ist ja hier in Österreich auch nicht anders.

Im Prinzip wollte ich darauf aus das es eine Art der Doppelbesteuerung ist und für mich nicht das gleiche wie wenn jemand die Einkünfte vorher schon nicht versteuert ins Ausland bringt. - Bei Wertpapieren wird zumeist schon versteuertes Kapital eingesetzt. Ist aber nur eine persönliche Sichtweise von mir

Aber es gibt Leute die zahlen nur einen Bruchteil von Steuern was Vermögende zahlen. - Diese Leute sind meistens nicht von Haus aus reich, sie erarbeiten sich das, darum sehe ich das ein bisschen zwiespältig. - DAS gibt ihnen natürlich nicht das Recht Gesetze zu brechen, aber man sollte schon mal das System hinterfragen, denn auch diese Leute leisten einen großartigen Beitrag zum Allgemeinwohl des Volkes. - Systemfrage? Leider nicht diskutierbar mit dem Großteil des Volkes, die mehr durch Medien beeinflusst werden als selbständiges denken bevorzugen!


Zitat:
Zitat von Germane45 Beitrag anzeigen
Mach dazu ein neues Thema auf.

Das Thema U.H. ist ja wohl noch nicht abgeschlossen.
Da könnte dieser Thread noch gebraucht werden.

Abschließen dazu noch eines. Wieviel Experten haben sich die letzten Wochen geäußert das es absolut unmöglich ist, von 20 Millionen, Gewinne im dreistelligen Millionenbereich innerhalb von 6 Jahren zu erzielen.
Ich hab gar nicht mitgezählt wie oft ich lachen musste... Traurig, was das angeblich für Experten sein sollten. Ich kann alleine schon mit Optionen reichlich Gewinne in kurzer Zeit realisieren. Weiter ins Detail möchte ich nicht gehen, aber das ist absoluter Unfug was da behauptet wird.

Das Highligt war für mich gestern die Expertenrunde im ZDF! (bei Jauch) - Ich weiß nicht wie diese 2 Gestalten bei euch heißen, aber jedenfalls saßen sie ganz rechts. - Es war eine ältere Frau und ein Mann mittleren Alters.
Denn Quatsch was die verbreiteten konnte ich nicht bis zum Schluss verfolgen... aber ein paar Beispiele:

- zentralisieren von Steuersätzen (vor allem im EU-Raum etc.)
Das kam von dieser Frau. - Jedes Kind mit mittlere Reife würde warscheinlich verstehen das dies nicht funktioniert. Dieser Frau sollte man Begriffe erklären wie: Freie Marktwirtschaft, Marktgleichgewicht, Wohlfahrtsökonomik etc.
Ich glaube auch das diese Frau noch nie was von dem Wort "Globalisierung" gehört hat? Wenn die EU einheitliche Steuersätze definieren würde, hätte man aus Sicht der Unternehmen sowie von Privaten einen Kapitalabfluss der sich aber ordentlich gewaschen hätte und das wäre nur eine Auswikrung von vielen.

- Aufheben der Selbstanzeige:
Kann man diskutieren, wäre meiner Ansicht aber nicht sinnvoll. - Dies betrifft sowieso nur wenige Prozent in der obersten Klasse des Vermögensgebilde, für die es ein Leichtes ist ihren Hauptwohnsitz zu verlegen und das damit verbundene Vermögen auszulagern (noch leichter für Großunternehmen). Wo ist hier der Sinn? So hat man noch die theoretische Möglichkeit Geld abzuschöpfen in diesen sperrlichen Zeiten.
Natürlich ermöglicht man damit auch Strafmilderung für Steuerdelikte, aber Menschen sollten mal versuchen längerfristig zu denken?

- Gehaltschere:
Die Diskussion wird nie ein Ende haben, aber was ich hier für einen Nonsense gehört habe da stellen sich mir alle Nackenhaare auf. Reichensteuer / Regulierungen... Regulierungen... Regulierungen - mehr abgeben usw. - Wenn das passiert, ziehen Unternehmen und private Vermögende um. So einfach ist das nicht! - Das fehlende Geld spürt wieder die Mittelschicht. - Mehr Steuern, bei höherem Einkommen sollte man nicht so ausreizen das man in eine Verlustsituation schlittert. Spüren tut dies, wie gesagt, ohnenhin nur die Mittelschicht, da diese keine Optionen haben.
Von dem abgesehen wird es immer die Situation geben, dass es wenige Reiche und viele im unteren Drittel geben wird. - Der Zustand des vollkomenen Ausgleichs würde Marktversagen hervorrufen und das ist nicht lösbar... Man muss sich nur mal vorstellen wenn jeder 2500 Eur/Netto verdient, keiner mehr, keiner weniger... Bildung, Forschung und Entwicklung, allg. Fortschritte, Überstunden würden massiv einbrechen, soviel zum Thema Martkversagen.

... jedenfalls sehr traurig was da für angebliches Fachwissen rüber kam...



Nochmals was zu U.H.: Für mich ist der Fall somit erledigt, aber für die Medien anscheinend noch nicht. Es wird nun versucht eine Verbindung zum FCB und Dreyfus-Adidas herzustelle
__________________
cu
kaki100 -->


Co-Leader

Seit13.08.2002 Mitglied bei *GKC*

Geändert von kaki100 (18-03-2014 um 01:18 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15-10-2014, 19:49
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Immer diese Neider.....
Jagut, in Dortmund wäre das nicht passiert.

Quelle
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10-12-2014, 22:07
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Einen Kommentar verkneife ich mir.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18-01-2016, 16:37
Benutzerbild von Germane45
Germane45 Germane45 ist offline
ドイツ人-Admin

 
Registriert seit: Aug 2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 21.196
Germane45 ist ein C...
OL Nick: Germane45
Hoeneß auf freiem Fuß.

Die VIP Zelle wird für den nächsten frei.

-Quelle-
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19-01-2016, 18:27
Benutzerbild von YODA
YODA YODA ist offline
Meister der Macht

 
Registriert seit: Aug 2001
Ort: Dagobah/Colonia
Beiträge: 5.635
YODA ist...
YODA eine Nachricht über ICQ schicken YODA eine Nachricht über Yahoo! schicken
OL Nick: YodaBoa
Style: GLA
bestimmt noch ein geschäft mit der kantine abgeschlossen
__________________
es kann nur einen geben
Mit Zitat antworten
Antworten

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:42 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Affiliates
United Forum GetBoinKeD cnc.onlinewelten.de